Standortalternativen - ISW Consult

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Standortalternativen

Projekte

Die Weleda AG als führender Hersteller von anthroprosophischen Arzneimitteln und Körperpflege-produkten verzeichnete ein anhaltendes Absatzwachstum. In der Folge war eine deutliche Erweiterung der Produktionskapazitäten geplant. Innerhalb der Gruppe, deren Muttergesellschaft ihren Sitz in Arlesheim (Schweiz) hat, ist die deutsche Niederlassung in Schwäbisch Gmünd der bedeutendste Standort.  

In Schwäbsich Gmünd war die Errichtung einer neuen Fabrik projektiert, die das bisherige Produktionsvolumen im Geschäftsbereich "Körperpflegeprodukte" sehr deutlich vergrößerte. Für die neuen Produktionsanlagen kamen grundsätzlich 4 Standorte in Frage: die Gewerbegebiete "Benzfeld", "Krähe" und "Gügling" sowie der Standort Wetzgau in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Heilkräutergärten und zur Tinkturenherstellung der Weleda AG.

Gegenstand dieses von der Stadt Schwäbisch Gmünd in Auftrag gegebenen Gutachtens war die vergleichende Untersuchung und Bewertung der 4 Standortalternativen unter ökonomischen und regionalplanerischen Gesichtspunkten.

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü